Infrastuktur

DataCore-Monitoring

DataCore ist ein Vorreiter auf dem Markt der Storage-Virtualisierung (Software-definierter Speicher). Die Unterstützung für zahlreiche Speichersysteme, die sehr gute Performance dank eigenem Cache und die vielen weiteren Features wie Auto-Tiering, Deduplizierung oder Hochverfügbarkeitsoptionen sichern DataCore eine führende Position in diesem Marktsegment.

Wie DataCore oder Nutanix sind Software-definierte Architekturen inzwischen immer wichtigere Alternativen zu den klassischen Anbietern von professionellen Virtualisierungs- und Storage-Systemen. Das Monitoring Module überwacht DataCore-Umgebungen ganzheitlich in sehr kurzen Intervallen. Lastspitzen oder Fehler im Sekundenbereich auf Port-/Channel-Ebene werden nicht mehr übersehen. Durch die zusätzliche direkte Überwachung von Storage-Systemen, z.B. Hitachi HDS, sind Einblicke in das Verhalten der physikalischen Storage-Schicht jederzeit gegeben.

Die Performance und Verfügbarkeit des Storage im Betrieb von Oracle- oder SQLServer-Datenbanken beeinflußt maßgeblich die Antwortzeiten derDatenbanksysteme und somit die Antwortzeiten der Applikationen. Ein reibungsloser Betrieb, auch in Verbindung mit Oracle ASM / Flex-ASM, kannmit dem Monitoring Module optimal realisiert werden.